In eigener Sache

Heilnetz-Redaktion aktuell

©andrea-fettweis-fotolia.com

von Conny Dollbaum-Paulsen

Donnerstag ist Redaktionstag. Alle 4-6 Wochen treffen wir vier festen Redaktionsfrauen uns, trinken Kaffee, planen, diskutieren, wägen ab, verwerfen, teilen und genießen uns.

Gerade heute waren wir sehr mit den (zukünftigen) Inhalten der Heilnetz-News beschäftigt.

Für wen schreiben wir? Worüber schreiben wir gern? Passt das zusammen? Schreiben wir in Konkurrenz? Zu wem? Schreiben wir für Suchmaschinen? Warum? Es waren viele Fragen, auf die wir Antworten suchten, manchmnal auch fanden.

In jedem Fall wurde uns dabei eines sehr klar: Wir können und wollen nicht in Konkurrenz zu den vielen Gesundheitsseiten stehen, die täglich mehrfach zu Ernährung und Naturheilkunde und Fitness und Wellness und Kräutern und Hausmitteln und vielen anderen interessanten Themen veröffentlichen.

Wir wollen etwas anderes. Wir wollen verschiedene Aspekte von Gesundheit beleuchten, auch solche, die nicht in jedem dieser Magazine stehen. Wir wollen unsere LeserInnen mitnehmen auf diese Reise und inspirieren, manchmal auch irritieren, damit wir alle weiterdenken. Nicht zufrieden sind damit, ein Hausmittel zu kennen, sondern wissen wollen, wie unser eigener Heilungsweg darüber hinaus sein kann.

Wir wollen das teilen, weil wir davon beseelt sind. Und weil wir auf sehr verschiedene Weise ExpertInnen sind. Natürlich als Menschen mit der persönlichen Erfahrung von Krankheit und Gesundheit, aber eben auch als Heilberuflerinnen, Yogalehrerin, Lektorin für Ganzheitliches.

Texte dieser Art benötigen Zeit: Nicht nur in der Entstehung, sondern auch zum Lesen und Verdauen. Und deshalb werden wir in Zukunft vielleicht etwas weniger häufig veröffentlichen, aber sicher nicht nachlassen in Qualität und Tiefe.

 

Mehr News für HeilberuflerInnen ►

Zurück